Logo
Mein Warenkorb   0

Praxiswissen "live" präsentiert

"wood-fired", also mit Holz, zu grillen und zu backen ist ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst - in den letzten Jahrzehnten aber in den Industrienationen weitgehend verdrängt worden.Es gibt heute einige Geräte/Öfen, die das Grillen oder Backen mit Holz ermöglichen.Wir haben uns für die wood-fired BBQ-Oven Variante entschieden. Um zu verstehen, was einen BBQ-Oven ausmacht, müssen wir uns zunächst den Aufbau des "klassichen" Holzbackofens anschauen.

Der klassische Holzbackofen ist in aller Regel ein sogenannter "direkt" befeuerter Holzbackofen, das ist die älteste Ofenbauart. Das Feuer wird direkt im Backraum entfacht und genährt, bis der Ofen die gewünschte Temperatur erreicht hat. Je nach Größe des Ofen kann das einige Stunden dauern. Hat der Ofen die gewüschte Temperatur erreicht wird Glut und Asche ausgeräumt und der Ofen kann beschickt werden. Gebacken wird nun mit der in den Steinen gespeicherten Hitze, die nach und nach abgegeben wird, bis der Ofen im Laufe von Stunden seine Hitze wieder verloren hat. Da sehr viel Masse benötigt wird, sind Holzbacköfen / Pizzaöfen mit direkter Befeuerung meist aufwändig im Bau und teuer. Der direkt befeuerte Holzbackofen ist auf die umfassende Wärmespeicherfähigkeit der Schamottesteine angewiesen. Der Back- oder Garvorgang finden stets bei fallenden Temperaturen statt.

Im Gegensatz zum direkt befeuerten Ofen steht der indirekt befeuerte Ofen. Diese Bauart ermöglicht die Befeuerung direkt unter der Backfläche. Dadurch ist diese Art Holzbackofen schnell aufgeheizt und betriebsbereit, außerdem kann kontinuierlich bei konstanter Hitze gebacken werden. Bei vielen direkt befeuerten Holzbacköfen ist der Feuerraum nicht direkt mit dem Backraum verbunden. Die aufsteigende Hitze des Feuers wird um den Backraum herum nach oben abgeführt. Bei anderen sind Feuerraum und Backraum verbunden und in aller Regel wird bei diesen Modellen der aufsteigende Rauch hinten im Ofen nach oben abgeführt.

Vielfältige Möglichkeiten dank Umstellung auf verschiedene Garmethoden

Unsere "wood-fired" BBQ-Öfen sind im Prinzip indirekt befeuerte Holzbacköfen. Durch die Möglichkeit, sie auf auf verschiedene Garmethoden umstellen zu können, werden sie zu BBQ-Öfen und/oder zu Vertikalsmokern.

Unser MERKLINGER beispielsweise ist ein BBQ-Ofen, der nach jahrelanger Entwicklungsarbeit zunächst als mobiler, holzbefeuerter Pizzaofen an den Start ging (2015/2016). Aufgrund sehr vieler spontaner Käufer aus dem gewerblichen Umfeld, haben wir von Anfang an umfangreiches und vor allem detailliertes Feedback erhalten. Dieses enorm positive Feedback hat uns immer wieder motiviert und die Entwicklung unseres in Bayern produzierten MERKLINGER beflügelt. Die Modelle bekamen nach und nach größe Backraumtüren, einen anderen technischen Innenaufbau und einiges an Zubehör - unter anderem eine ausziehbare Grillkassette, die den MERKLINGER zu einem vollwertigen Grill avancieren ließen. Mittlerweile kann im MERKLINGER viele mehr, als nur Pizza gebacken werden und der Spaß am MERKLINGER wird von vielen unserer Kunden geteilt, egal ob privat oder im Catering. Wer das einmal "live" erleben möchte, kann uns an verschiedenen Standorten besuchen kommen. Wir beantworten gerne alle Fragen und zeigen an vielen Tagen im Jahr, den mobilen MERKLINGER beim Grillen und Backen in Betrieb - sommers wie winters.

Ein weiteres Modell eines BBQ-Ofens ist unser GOOKER, der in unserer unmittelbaren Nähe im Elsass hergestellt wird. Der GOOKER ist mit herkömmlichen Grills- oder Backöfen nicht vergleichbar. Er hat eine ausfahrbare Feuerschale, der Garraum wird direkt befeuert, er hat einen Schwenkarm, der die verschiedenen Tools aufnimmt und ein Arbeiten außerhalb des Feuerraums ermöglicht. Er ist vielseitig und erlaubt das Grillen und Backen auf eine Art und Weise, die fast schon als spielerisch bezeichnet werden kann und unheimlich viel Platz für eigene Krativität läßt. Um die Vorzüge und Möglichkeiten dieses Modells vermitteln zu können gewähren wir unseren Besuchern gerne einen Blick über die Schulter, wenn wir am Ofen arbeiten, ausprobieren und die immer wieder neuen Ergebnisse genießen.