Logo
Mein Warenkorb   0

Lavendelschnittchen, Rezept vom Rebhuhn

Das REBHUHN
6 Personen
00h 15
00h 30

Herrlich, dieser Sommer 2018! Seit April haben wir fast durchweg sonnige Sommertage, laue Nächte und eine Vielzahl wunderschöner Blumen in unserem Garten. Als ich gestern wieder einige Zeit mit der Gießkanne in den Beeten verbrachte, verweilte ich bei einem unserer Lavendelbüsche, der gerade in voller Blüte steht. Sein verlockender Geruch zog unendlich viele Bienen, Kohlweißlinge und Zitronenfalter an. Da erinnerte ich mich wieder an den Geschmack von Lavendelhonig, den ich viele Jahre zuvor einmal in Frankreich gegessen hatte.
Und so kam mir die Idee, am morgigen Backtag einen Lavendelkuchen - oder besser gesagt, Lavendelschnittchen zu backen.
Das Grundrezept ist sehr einfach und lässt sich mit allerlei Gewürzen kombinieren. Je nach Lust, Laune oder Jahreszeit, einfach den Lavendel durch rosa Pfefferbeeren, Orangenschale, Zimt oder Nüsse ersetzen - das Ergebnis schmeckt bestimmt genial! Ein schnelles Rezept, dezent und dennoch voller Sommeraroma.

>>... hier geht's zu den Fotos zu diesem Rezept ...>>

Zutaten & Zubereitung

Zutaten

  • 3 Eier
  • 200 g Mascarpone
  • 150 g Zucker
  • 200 g Vollmilch
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Stück Zitrone
  • 7 Stück Blütendolden eines Lavendels
  • 20 g Butter zum Einfetten für die Form
  • 2-3 EL Semmelbrösel zum Ausstreuen der Form

Anleitung

  1. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Mascarpone, Zitronensaft und -Abrieb dazugeben und unterrühren. Abwechselnd Mehl-Backpulvergemisch und Milch hineingeben und gut verrühren.
  2. Zum Schluß die Lavendelblüten unterheben.
  3. Eine feuerfeste Backform mit Butter einfetten und Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig hineingeben und glattstreichen.
  4. Bei 180 Grad in den MERKLINGER geben und 30 Minuten backen.
  5. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen.
  6. Vom Rand lösen und kurz abkühlen lassen.
  7. In Routen schneiden und servieren
Bewertungen
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Lavendelschnittchen, Rezept vom Rebhuhn
Ihre Bewertung